Von Kleinkind bis Grundschulalter: 6 tolle Apps für Kinder  

Die digitale Welt hält viele große und kleine Vorteile bereit, mit denen sich der Alltag einfach gestalten lässt. Kürzlich haben wir euch bereits eine Reihe praktischer Apps vorgestellt, mit denen ihr euch besser organisieren könnt. Nun folgt der zweite Teil unserer kleinen Reihe rund um die digitalen Helferlein – und da möchten wir euch gerne unsere liebsten Apps für kleine und größere Kinder vorstellen. Sie sind jeweils im Apple App Store sowie im Google Play Store erhältlich.


Kleinkind: Einschlafrituale und erste Medien

Schlaf gut

Diese App hilft sanft beim Einschlafen: Bei verschiedenen Tieren auf dem Bauernhof oder in einem Zirkus-Setting muss das Licht ausgeschaltet werden, damit sich diese zum Schlafen legen können. Die App von Fox and Sheep ist sehr liebevoll gestaltet und es macht nicht nur den Kindern großen Spaß zu beobachten, was alles passiert, wenn der Lichtschalter gedrückt wird. Zum Schluss ist die Message klar: Nun schlaf auch du.

FAZIT: Die App lässt sich toll ins Gute-Nacht-Ritual integrieren und entfaltet eine wunderbar ruhige Stimmung, nicht zuletzt durch die markante Stimme des Moderators Max Moor.

Wimmelbücher

Wimmelbücher sind ein großer Hit schon bei den ganz Kleinen. Und auch digital übertragen können sie einiges. Die interaktiven Wimmelbücher von wonderkind gibt es für Themen wie Feuerwehr, Polizei, Bauernhof, Piraten oder Flughafen. Die Kinder können hier bereits aktiv mitspielen, Fahrzeuge und Figuren bewegen, Sonne und Wolken wandern lassen und vieles mehr. Je nach Thema sind die verschiedenen Wimmelbuchwelten ab 2 oder 3 Jahren empfohlen.

FAZIT: Eine schöne Idee, das klassische Wimmelbuch in die digitale Welt zu transferieren.


Kindergartenkind: Kreativität und Zeitvertreib

ZDFtivi

Ein wenig TV darf es ab und zu sein – und da bietet sich die ZDFtivi-App auf jeden Fall an. Vorteil gegenüber Plattformen wie Netflix oder YouTube ist hierbei, dass die App werbefrei ist und zudem keine Weiterlauffunktion hat. Das heißt: Ihr wählt eine Sendung aus und spielt die  gewünschte Folge ab. Wenn diese beendet ist, dann lädt nicht automatisch die nächste Folge. Die Inhalte orientieren sich an denen, die auch im linearen TV-Programm laufen – Kinderserien wie Meine Freundin Conni, Biene Maja oder Bibi Blocksberg. Die App ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet daneben auch Inhalte für schon größere Kinder wie die Logo Nachrichten oder Serien aus dem Jugendbereich.

FAZIT: TV-Programm to go – schön gemachte App für Kinderserien ohne Werbung und Gedöns.

Ausmalen mit Fuchs und Schaf

Im Kindergarten wird das Thema Malen ganz groß – ständig werden neue Kunstwerke kreiert. Dass das Ganze auch digital geht, zeigen Mal-Apps. Die App Ausmalen mit Fuchs und Schaf stammt aus der App-Schmiede von Fox and Sheep, die auch die Einschlaf-App, die wir weiter oben vorstellen, designt haben. In der App reisen die Kinder an verschiedene Orte weltweit und finden dort Bildvorlagen, die sie per Fingerwischer und -tipper ausmalen können. Dabei gibt es viele verschiedenen Möglichkeiten für Designs und Farben. Das fertige Bild kann dann via Messengerdienst oder E-Mail verschickt werden.

Und noch ein weiterer Tipp: Bunt geht’s auch bei der App Silly Billy Hair Salon von wonderkind zu. Dort kann man Tieren im virtuellen Friseursalon eine neue Frisur verpassen und sie mit passenden Accessoires ausstatten. Super witzig und sehr unterhaltsam.

FAZIT: Malen und kreative Beschäftigung sind auch in einer App ein absolutes Highlight.


Schulkind: Wissen und spannende Projekte

Anton

In der Schule geht es ums Lernen – aber das darf ja auch Spaß machen! Mit Anton ist das kein Problem. Die App ist perfekt ausgeklügelt, um Lerninhalte zu transportieren und dabei gleichzeitig spannend zu sein. Das erfolgreiche Tool, eher Lernplattform als klassische App,  wird in einer ganzen Reihe von Schulen sogar im Rahmen des Unterrichts eingesetzt. Die Kinder gestalten sich zunächst einen eigenen Avatar und haben zudem die Möglichkeit, sich mit ihrer Schule zu verknüpfen. Sie wählen dann die Klassenstufe und das entsprechende Fach, zu dem sie Fragen beantworten möchten.

FAZIT: Eine tolle Ergänzung zum Unterricht, mit der Lernen wirklich Spaß macht.

Stop Motion Studio

Kleine Filme erstellen – das geht perfekt mit der Stop-Motion-Technik. Dazu werden mit dem Handy oder dem Tablet Bilderfolgen geknipst und diese mittels App zu bewegten Bilder zusammengeschnitten. So entstehen auf unkomplizierte Weise tolle Geschichten beispielsweise mit Knet- oder anderen Figuren oder aus gemalten Bildern. Bereits Vorschulkinder können mit der App Stopp Motion Studio von Cateater arbeiten. Je älter die Kinder dann werden, umso aufwendiger können natürlich die erzählten Geschichten sein.

FAZIT: Eine tolle Möglichkeit, um kreativ zu arbeiten und spielerisch Geschichten zu erzählen. Die Phantasie ist grenzenlos und die Ergebnisse sind beeindruckend.