Kinderbetreuung während der Coronazeit

Private Kinderbetreuung als Lösung in der Corona-Zeit

Die Corona-Pandemie hat viele Eltern in ein riesiges Dilemma gestürzt: Durch den Wegfall der Kinderbetreuung in Kita, Schule und Hort hat sich das komplette Tagesgefüge vieler Familien von einem Tag auf den anderen geändert.

Kinder zu Hause zu betreuen, die Älteren im Homeschooling zu unterstützen, dazu den eigenen Job am Laufen zu halten: Das stellte so manche Mütter und Väter vor kaum zu bewältigende Aufgaben. Denn, Hand aufs Herz, das viel beschworene Multi-Tasking funktioniert, wenn überhaupt, nur über einen kurzen Zeitraum. Längerfristig kann man nicht mit allem gleichzeitig jonglieren, vor allem nicht mit der kompletten Aufmerksamkeit und Leistungsfähigkeit. Kurzum: Irgendetwas (oder irgendjemand) bleibt auf der Strecke.

Die Nanny als Alternative zur Kita

In vielen Familien führte das dazu, dass zumindest ein Elternteil den beruflichen Part reduzierte. Oder dass eine alternative Form der Kinderbetreuung in den Fokus rückte: Die Betreuung im privaten Raum durch eine Nanny.

Diese Variante hat, gerade in der aktuellen Pandemie-Zeit, sehr viele Vorteile. Zum einen ist das Betreuungsdilemma gelöst. Hinzu kommt, dass der häusliche Bereich eine gewisse Sicherheit bietet, um sich vor einer Ansteckung zu schützen. So ermöglicht die Nanny-Betreuung den Eltern, aber auch den Kindern, Planungssicherheit. Das ist gerade in Zeiten, in denen auch kurzfristige Kita- und Schulschließungen nach wie vor im Raum stehen, ein großer Vorteil.

Sicherheit und Kontinuität sind wichtiger denn je

Die Nanny ist eine in der Familie etablierte Person, die idealerweise schon so etwas wie ein weiteres Familienmitglied ist. Sie bietet Stabilität, auf die Eltern sich vertrauensvoll verlassen können und federt auch unvorhergesehene Einschnitte in den Tagesablauf ab.

Private Betreuung bedeutet indes auch nicht, dass die Kinder den kompletten Tag zuhause verbringen. Denn die Nanny bringt ihre Schützlinge auch dorthin, wo sich andere Kinder aufhalten: auf den Spielplatz und zur Musikgruppe, zum Sportunterricht oder zum Play Date mit Freunden.  So sorgt sie dafür, dass ein geregelter Alltag und das soziale Leben der Kinder sowie ihrer Familie erhalten bleiben.

Bestmöglich betreut in unsicheren Zeiten

Wir meinen: Eine gut organisierte private Betreuung ist eine ideale Lösung für beruflich stark eingebundene Eltern, die auch in dieser besonderen Zeit sichergehen wollen, dass ihre Kinder bestmöglich betreut sind.

Unsere Nannys sind für diese Herausforderung mit den besten Referenzen ausgestattet.

Unsere Betreuungsprofis können Sie ab einer Wochenstundenzahl von 25 Stunden buchen. Und wir vermitteln als Agentur nur für eine Dauer von mindestens einem Jahr – das gibt Ihnen die Sicherheit und Kontinuität, die gerade in der aktuellen Lage so wichtig ist.

Sie möchten mehr zu den Möglichkeiten wissen? Kontaktieren Sie uns über die Website, per E-Mail, telefonisch oder über unsere Social-Media-Kanäle. Wir freuen uns auf Sie!