Kind mit Nanny spielt im Herbstlaub

Nanny Wissen: So finden Sie die perfekte Familie

Eine Anstellung als Nanny: Das hat das Zeug zum Traumjob! Damit es auch wirklich einer wird, ist vor allem wichtig, dass Betreuungsperson und Familie zusammenpassen. Daher haben wir eine kleine Checkliste erstellt, mit der Nannys (und Arbeitgeber) überprüfen können, welche Punkte vorab abgeklopft werden sollten, damit ein gutes und enges Arbeitsverhältnis entstehen kann.

Erstellen Sie professionelle Unterlagen

Das A & O wie bei jeder Bewerbung sind auch bei der Suche nach einer Nanny-Stelle die Unterlagen. Woher kommen Sie, was ist Ihnen wichtig, wo haben Sie bereits gearbeitet und wo liegen Ihre pädagogischen Schwerpunkte? Das alles kommt zusammen mit Foto und Lebenslauf in eine aussagekräftige Mappe. Wir von Kids Concept unterstützen Sie natürlich darin, Ihre Unterlagen perfekt zu gestalten.

Klären Sie vorab Grundlegendes

Wie wollen Sie arbeiten und wie viele Stunden pro Woche? Ist das Live-in Konzept für Sie geeignet? Wollen Sie die Familie auch im Urlaub oder sogar auf Dienstreisen begleiten? Übernehmen Sie neben der Kinderbetreuung auch weitere Arbeiten im Haushalt und im Rahmen der allgemeinen Alltagsorganisation? Welches Alter sollen die Kinder haben – würden Sie auch Babys betreuen? Diese Fragen sollten Sie vorab für sich selbst klären und offen kommunizieren.

Haben Sie zusätzliche Ausbildungen und Fähigkeiten?

Zusätzliche Qualifikationen sind in vielen Familien gerne gesehen. Beispielsweise musikalische Kompetenz oder eine bestimmte Fremdsprache. Sogar Nannys mit Mundart-Kenntnissen werden immer wieder gesucht! Kommunizieren Sie auch hier offen, aber ohne zu übertreiben. Denn wenn Sie zu dick auftragen und Ihre Kenntnisse am Ende nicht ausreichen, könnte das am Ende nach hinten los gehen.

Rechtliches und Finanzen

Ein ganz wichtiger Punkt. Nicht nur das Gehalt spielt hier eine Rolle, sondern alles, was damit zusammenhängt. Steuern, Versicherungen – überlassen Sie nicht alles dem Arbeitgeber, sondern halten Sie sich auch up to date, welche Leistungen von Ihrer Seite zu erbringen sind und um was Sie sich rechtzeitig kümmern müssen. Einen Überblick finden Sie in diesem Artikel.

Seien Sie offen

Manchmal muss man die Dinge erst ausprobieren, um zu erkennen, ob es passt. Scheuen Sie sich nicht, immer ein offenes Gespräch mit dem (potenziellen) Arbeitgeber und uns als Agentur zu suchen. Eine Probezeit zu Beginn kann hilfreich für alle Seiten sein. Denn am Ende ist der Job als Nanny ein Traumjob, weil er mit viel persönlicher Nähe und auch Emotionen belegt ist.  Und gerade deshalb müssen sich beide Seiten damit wohlfühlen. Und wenn das so ist: Dann ist „perfekt“ sicher nicht mehr weit entfernt.

Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen oder wollen sich direkt als Nanny bewerben? Oder sind Sie eine Familie auf der Suche nach der perfekten Nanny? Kontaktieren Sie uns! Wir freuen uns auf Ihre Nachricht per E-Mail, Telefon oder über unsere sozialen Kanäle.