Live-in Nanny und Live-out Nanny: Was sind die Unterschiede?

Nanny und Kind mit Landkarte

Diesen Beitrag teilen

Wer sich dafür entscheidet, eine Nanny zu engagieren, möchte in erster Linie, dass sein Nachwuchs in jeder Lebenslage gut betreut ist und von einer engen Bezugsperson begleitet wird. Eine Nanny ist eng in den Familienalltag eingebunden. Ihre genauen Aufgaben sind allerdings stets abhängig von der Lebenssituation der Arbeitgeber-Familie. Häufig fallen neben der Kinderbetreuung aber auch organisatorische Aufgaben sowie Arbeiten im Haushalt in den Aufgabenbereich der Nanny. Sie unterstützt die oft berufstätigen Eltern genau dort, wo sie Hilfe benötigen.

Wie die Bezeichnungen bereits nahegelegen, lebt eine Live-in Nanny in einem Haushalt mit ihren Arbeitgebern. Sie nimmt demnach besonders stark am Familienleben teil und ist ständig anwesend. Eine Live-out Nanny lebt hingegen in ihrem eigenen Haushalt und ist ausschließlich während ihrer Arbeitszeiten im Arbeitgeber-Haushalt zugegen.

Ob die Wahl nun auf eine Live-in Nanny oder eine Live-out Nanny fällt, hängt von mehreren Faktoren ab, so zum Beispiel von den räumlichen Gegebenheiten. Nicht alle Familien, die sich die Unterstützung einer Nanny wünschen, können schließlich die entsprechenden Räumlichkeiten zu Verfügung stellen, um der Kinderfrau eine adäquate Unterkunft zu bieten. Andererseits ist auch in manchen größeren Haushalten die permanente Anwesenheit der Nanny nicht erwünscht. Hier spielt der Wunsch nach Privatsphäre eine große Rolle. Gleiches gilt auch für die Nanny selbst. Ob sie nun selbst eine Familie hat, mit ihrem Partner lebt oder das Berufliche so gut wie möglich vom Privaten trennen will – nicht jede hochqualifizierte Nanny ist bereit, bei der Arbeitgeberfamilie einzuziehen.

Beide Varianten des Nanny-Berufes bieten Vor- und Nachteile. Natürlich ist eine Live-in Nanny immer sofort zur Stelle, wenn sie gebraucht wird – und das zu jeder Tages- und Nachtzeit. Gleichzeitig kann der Mangel an Abstand schnell zu Konflikten führen. In jedem Fall ist es wichtig, genaue Absprachen mit der Nanny zu treffen und diese auch einzuhalten. Dann steht einem harmonischen Arbeitsverhältnis nichts im Wege.

Sie sind auf der Suche nach einer professionellen Nanny für Ihre Kinder – dann sind Sie bei uns genau richtig! Denn wir suchen Ihnen genau nur die Damen heraus, die wir für die Betreuung unserer eigenen Kinder auswählen würden. Beste Referenzen oder Ausbildung als Kinderpflegerin/Erzieherin setzen wir voraus. Zudem lernen wir alle Damen “live” und persönlich kennen. Bei uns gibt es keine Skype – Interviews. Wir wollen uns von den Damen ein reales Bild verschaffen und dies geht nunmal nur ECHT!

Wenn Sie noch unsicher sind, ob wir der Richtige Partner in Sachen Personalvermittlung sind, dann lassen Sie sich gerne persönlich von uns beraten: Wir freuen uns auf Ihre unverbindliche Anfrage!

Sie sind sich bereits sicher, dass WIR die Richtigen sind? Dann lassen Sie uns “loslegen” und erhalten in kürze passgenaue Bewerberprofile! Hier geht`s zu unserem Auftragsformular! 

Weitere Themen:

Was kann einsundzwei? Noten verbessern! Die Webseite einsundzwei ist ein Angebot für Eltern und Schüler. Seit mehr als 10 Jahren entwickelt Silvia

Als Nanny im Ausland arbeiten oder mit der Familie, für die man arbeitet, auf Reisen sein – das hört sich traumhaft an.

Keine Frage: Nannys sind absolute Profis beim Thema Erziehung. Deswegen haben wir mal bei unseren Nannys nachgefragt, welche guten Tipps sie haben,